Mühlenverein Hiesfeld e.V.

Logo MuseumHerzlich Willkommen auf den offiziellen Seiten des Mühlenvereins. Unsere Aufgabe ist die Pflege und der Erhalt der Hiesfelder Mühlen, aber auch die Mühlenkunde mit einem Museum. Mit Klick direkt zum Modell-Museum

 

Mühlen-Sommer

Wassermühle

Bild vergrößern Wasser / Wind

 
Mehr Vorhersagen: Wettervorschau 21 tage
     

Mühlenmuseum / Wassermühle
März bis November
jeweils 1.+ 3. Sonntag,

11.00 - 14.00 Uhr

Windmühle      April bis September
jeweils 1. Samstag, 11.00 - 13.00 Uhr (geplant)

In beiden Mühlen: EINTRITT FREI

Führung nach telefonischer Vereinbarung:  02064-72532

1. Vorsitzender:  Klaus Graumann

info@elgrodi.de 


alternative 
web-adresse:

www.muehlenverein.net

geplante Öffnungszeiten:

16.06.2024 11:00 bis 14:00 Mühlenmuseum
06.07.2024 11:00 bis 13:00 Windmühle
07.07.2024 11:00 bis 14:00 Mühlenmuseum
21.07.2024 11:00 bis 14:00 Mühlenmuseum
   
   

W A S    N E U E S  ? - der Newsblog

webmaster: duscha@t-online.de

facebook YouTube-Kanal Mühlenverein

14.07.2024
unser taegliches Brot

Wir laden 4 Teilnehmer(innen) ein

Nach dem gelungenen Backworkshop zum „Ach so“ Stammtisch in der Wassermühle Hiesfeld, lädt der Mühlenverein am Sonntag den 21.07.2024 wieder zum gemeinsamen Brotbacken ein. Es werden min. 2 verschiedene Sorten Sauerteigbrot gebacken. Es können wieder bis zu 4 Interessierte beim Vorbereiten und Backen mitmachen. Beginn ist 10 Uhr, fertig sind wir spätestens um 15 Uhr. Die Teilnahme ist gegen Spende möglich. 2 Brote kann jeder Teilnehmer mitnehmen. Wir bitten Interessierte sich unter 0176/70074066 telefonisch oder per Whats App zu melden! Wir freuen uns sehr auf den 21.07!


07.07.2024
die Hiesfelder Lady

aus einer social-media Mitteilung der GRÜNEN

Die Dinslakener Windmühle Hiesfeld wird vom Bund mit über 252.000 € gefördert.

“Das sind großartige Neuigkeiten für den Niederrhein. Es ist wichtig, dass wir solche Projekte unterstützen, auch in Zeiten einer angespannten Haushaltslage”, freut sich die Grünen-Abgeordnete Ulle Schauws.

“Meine Gratulation gilt den Verantwortlichen der Windmühle Hiesfeld, die mit ihren Anträgen überzeugen konnten”, so Schauws.

Das Geld stammt aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm XIII. Über solche Sonderprogramme flossen seit 2009 bundesweit rund 500 Millionen Euro in den Denkmalschutz. Mehr als 3000 national bedeutsame Kulturdenkmäler konnten dadurch saniert werden.

red. Anmerkung des Mühlenvereins: Alle anderen Mütter und Väter des Erfolges wurden bereits in der lokalen Presse erwähnt und natürlich fließt das Geld erst, wenn der Eigenanteil (hier der Stadt Dinslaken) geleistet wird. Doch da sind die Hoffnungen groß, denn es wurde in den letzten vier Jahren schon manches geleistet.


30.06.2024
die gute alte Kaffee-Muehle

„Jeder“ hatte früher eine Mühle

Beim Anblick dieses Bildes denken die meisten Menschen nicht an coffee-to-go oder ihren Lieblings-Barista. Sie werden wahrscheinlich sagen: „so eine Kaffeemühle hatte auch meine Oma“. Und manch Älterer erinnert sich beim Anblick der Drehkurbel an die alten Straßenbahnen und den Fahrerstand.

Nicht Wind- oder Wasserkraft, sondern Händekraft (manchmal auch von Enkelkindern) erzeugten das aromatische Pulver für den Kaffeegenuss. In wirklich fast jedem Haushalt gab es eine derartige Mühle. In den heutigen Luxusmaschinen kann man mit digitaler Hilfe die exakte Körnung bestimmen. Doch das hatte Oma auch früher „in den Fingern“, wenn sie sich den teuren Luxus von frischen Kaffeebohnen leisten konnte.

Das Mühlenmuseum leistet sich eine kleine Dauerausstellung von Kaffeemühlen und… bietet an besonderen Tagen den Duft von frischem Kaffee und Brot.


23.06.2024

KITA Eppinghoven 2024

zwischen Kita und Schule

"Am Mittwoch und Donnerstag war der Kindergarten aus Eppinghoven bei uns im Mühlenmuseum zu Gast. Lernen, Staunen, Mehl mahlen und Pizza backen, alles war dabei. Auch für uns, Ingrid und Dieter, waren es zwei schöne und aufregende Tage. Hat Spaß gemacht."

Für die Kindertagesstätte sind sie nun "zu alt". Das Schulleben beginnt nach den Sommerferien. Doch zwischendurch gibt es die Tage in der "Wunderwelt der Mühlen"


16.06.2024
achso

"ach so" im Mühlenmuseum

Am Sonntag, den 16. Juni findet (nach der normalen Besuchszeit im Museum) der Stammtisch des Dinslakener Verein "Achso" bei uns im Mühlenverein statt. Offizieller Beginn ist 15 Uhr. "Achso" ist ein interessanter Verein von jungen Leuten aus Dinslaken, die sich für Vielfalt und Nachhaltigkeit in Dinslaken engagieren. Es finden verschiedene Vorträge statt. Natürlich haben wir als Mühlenverein die Möglichkeit, uns und unsere Aktivitäten auch vorzustellen und vielleicht Interessierte für unsere Sache zu gewinnen. Es soll unter anderem vorab morgens gebacken werden und bei dem eigentlichen Treffen 2 Sorten Brot verköstigt  werden.


09.06.2024
neues Dach für die Windmühle - Arbeiten im Juni 204

Neue Schindel im Juni 2004 - vor 20 Jahren...

Die Arbeiten an der Hiesfelder Windmühle gehen zügig voran, Die Mühlenbaufirma Beijk hat mit den Renovierungsarbeiten begonnen, das Schindeldach wurde bereits zur Hälfte erneuert (s. Bild). Der große Tag rückt näher: Am 12. September mahlt die Mühle wieder Korn. Ein Mahlwerk wird in Betrieb genommen, Mahlwerk und Sackaufzug sind bis dahin erneuert sowie ein zweite Treppe angelegt. Das alles ist nur möglich dank der großen Unterstützung der NRW-Stiftung, der Sparkassenstiftung sowie einiger Sponsoren. Zur Einweihung soll sich unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Sabine Weiss nicht nur die renovierte Mühle wie vor 100 Jahren wieder drehen, sondern von 11 bis 18 Uhr sind neben "Essen, Trinken, Musik" ein großer Handwerkermarkt, Kutschfahrten für Kinder und vieles mehr geplant. (Foto: Kunkel)   NRZ  Juni 2004

So stand es vor 20 Jahren in der Tageszeitung. Am 12. September 2004 wurde allerdings kein Korn gemahlen und bis heute wurde die Kappe (das Dach) noch nicht gedreht, aber die Böschung ist jetzt fertig. Wenn dann wieder Geld und Arbeit in das historische Landzeichen gesteckt wird, ja dann... halten die "neuen" Schindelnvon 2004 das hoffentlich noch aus.


02.06.2024
Steine weg? Steine weg?

„Wo sind die Steine? “

Sind es „Dumme-Jungen-Streiche“ wenn der Blitzableiter abgesägt wird (Kupferklau)? Ist es eine TikTok-Challenge, die Fensterscheiben der Windmühle einzuwerfen? Haben Wildgänse auf der Kappe Station gemacht oder waren es doch nur Tauben?

Manche dieser Ereignisse in diesem Jahr kosten Zeit und Geld und sind nur schwer zu verstehen. Die Steine wurden allerdings zur Analyse entfernt. Man möchte bei der Restaurierung der Windmühle wieder Steine ins Mauerwerk einbringen, die dem Ursprünglichen entsprechen. Die entnommenen Steine werden wieder eingesetzt.


- Paul - ihr Webmaster -
blog2024      blog2023   blog2022    blog2021    blog2020         oldNews ab 1986

>CO2-frei-Logo > >NRW-Stiftung
    Logo Bürgerstiftung Sparkasse Dinslaken - Voerde - Hünxe

s u n d a y   @ r t   w e b d e s i g n

nach oben