Mühlenverein Hiesfeld
Mitglieder und Wahlen
MÜHLENVEREIN

Bücher
unsere Zeitung
Feiertage
Besucher
Geschichte
 
alte "News"
 
Mitglied werden
 
Vorstand

Logo Rheinische Post
10. Dezember 2009

Mühlenverein weiter mit Kurt Altena

[<]     Der Vorstand ab 2009     [>]
Bild Kurt Altena
Bild Hermann Emmerich
Heinz Siemenowski
Johannes Winters
Kurt Terlaak
Kurt Altena
1. Vorsitzender
Hermann Emmerich
stellv. Vorsitzender
Heinz Siemenowski
stellv. Vorsitzender
Johannes
Winters
Kassierer
Kurt Terlaak
Geschäftsführer
Friedhelm Kolp
Clemens Glunz
Oliver Ibach
Bild Monika Schürmann
 
Friedhelm Kolp
Beisitzer
Clemens Glunz
Beisitzer
Oliver Ibach
Beisitzer
Monika Schürmann
Beisitzende
 
Heinz Pennings in Memoriam    
no pic
Willi Brechling
Heinz Pennings
*1935  †2009
 
 
Maik Hanke
Kassenprüfer
Willi Brechling
Kassenprüfer
Gruppenbild Vorstand 2003Dinslaken (RP). Kurt Altena bleibt für weitere drei Jahre Vorsitzender des Hiesfelder Mühlenvereins. In der Mitgliederversammlung wurde der 80jährige einstimmig in seinem Amt bestätigt. 
     Der Bericht des Vorsitzenden über die zurückliegenden drei Jahre war eine Chronologie der Erfolge. Das Wasserrad wurde im September 2007 in der Lehrwerkstatt von Thyssen-Krupp-Steel komplett erneuert. Das alte Wasserrad war 100 Jahre alt. Die Einweihung wurde mit 1000 Besuchern gefeiert. Das 20jährige Bestehen des Mühlenmuseums wurde mit einem Mühlenfest im Mai gewürdigt, 40 Handwerker zeigten ihr Können.
     Am Deutschen Mühlentag zu Pfingsten öffnete der Verein die Wassermühle, die Windmühle und das Museum. Es kamen rund 600 Besucher. Auch der "Tag des Denkmals" im September ist für den Mühlenverein ein fester Termin, den 700 Besucher wahrnahmen. In diesem Monat erwartet der Verein den 200 000. Besucher im Mühlenmuseum.
     Im Januar 2010 wird sich der Verein am Programm zur "Kulturhauptstadt Ruhrgebiet" beteiligen. Am 10,. 15. und 16. Januar werden Wind-, Wassermühle und Museum jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet sein. Der Mühlenverein wird neben Führungen, Kuchen, Kaffee und Waffeln erstmals heiße Maronen anbieten. Ein Planwagen wird von der Evangelischen Kirche zur Windmühle und von dort zum Museum fahren. Die Anmeldungen zur Planwagenfahrt nimmt DINANIT (02064-605304) entgegen. Außerdem wird die Windmühle bis dahin neu angestrahlt werden.
     

nach oben