Mühlenverein Hiesfeld e.V.

Logo MuseumHerzlich Willkommen auf den offiziellen Seiten des Mühlenvereins. Unsere Aufgabe ist die Pflege und der Erhalt der Hiesfelder Mühlen, aber auch die Mühlenkunde mit einem Museum. Mit Klick direkt zum Modell-Museum

 

Mühlen-Herbst

Wassermühle

Bild vergrößern Wasser / Wind

 

Mühlenmuseum / Wassermühle
Sonntags, 10.00 - 12.30 Uhr

Windmühle Mai bis September
1. Samstag, 11.00 - 13.00 Uhr

In beiden Mühlen: EINTRITT FREI

Führung nach telefonischer Vereinbarung: Monika Schürmann 02064 93063

1. Vorsitzender: Kurt Simons kubijasim@t-online.de

 

   alternative 
web-adresse:
www.muehlenverein.net

W A S    N E U E S  ? - der Newsblog

webmaster: duscha@t-online.de

facebook YouTube-Kanal Mühlenverein

29.11.2020

Claus Overlöper an der Teigknetmaschine Nachtrag 4 

Mit einer großzügigen Spende der genossenschaftlichen Bank (die auch Mitglied des Mühlenvereins ist) wurde die Maschine im Frühjahr 2020 angeschafft. Mit 18 L Fassung hat sie keinen Großmaßstab, ist aber ausreichend für den im Mühlenhof vorhandenen Holzbackofen. Leider gab es in diesem Jahr nur wenige Gelegenheiten das Gerät in Betrieb zu nehmen. Doch das Vorstandsmitglied Claus Overlöper (li.), von der Volksbank, nahm die Einladung zu einem „Probe-Backtag“ an. Von der Spenderknete zum Teigkneten - nach kurzer Anleitung versuchte er sich erfolgreich an einem Brotzopf. In der gemeinsamen Brotzeit, mit dem optisch und geschmacklich gelungenem Backwerk, zeigte Kurt Simons ganz beiläufig auf, dass der Wunschzettel im Verein noch mehr Ideen für die weitere Entwicklung im Mühlenverein aufweist.


22.11.2020

Logo Bürgerstiftung Sparkasse Dinslaken - Voerde - Hünxe

Frohe Botschaft für den Mühlenverein

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe wird uns erneut finanziell unterstützen. Wofür? Der Mühlenverein Hiesfeld will eine Mühle kaufen (kleiner als eine Windmühle - größer als ein Modell). Natürlich bringen wir einen Eigenanteil und freuen uns als weitere Unterstützung über die Wohnbau Dinslaken. Warum? Es handelt sich um eine reale Kornmühle zu Vorführzwecken (vom 'Korn zum Brot'). In den beiden großen Hiesfelder Mühlen wurden Lohe und Korn gemahlen. Die Wassermühle hat nur noch selten ausreichend Rotbach-Wasser und die Windmühle ist durch Wohnbebauung meistens 'windtot'. Wann? In 2021 wird die Aktion gestartet und dann hoffentlich bald der Öffentlichkeit vorgestellt.


15.11.2020
Mühlen der Welt Logo

Holländer-Windmühle in Georgsdorf mit Reetdach

Murphys's Windmühle in San Francisco Bild von LeoVdDrift

Als Tourist in San Francisco (Kalifornien) sieht man bei einer Rundfahrt die berühmte Golden Gate Bridge, aber selten diese Windmühle im Golden Gate Park, obwohl sie nur knapp 6 Kilometer voneinander entfernt sind. Die auch 'South Mill' genannte Windmühle liegt am Martin Luther King Jr Drive, wenige Fußminuten vom pazifischen Strand entfernt. Das achtkantige Gebäude wurde 1902 als Pumpenmühle gebaut, um die Seen im Park zu füllen. Neben einem Golfplatz gibt es ein Polo-Stadion, aber auch die kalifornische Akademie für Wissenschaften. 2010 wurde die Mühle restauriert und wieder voll funktionfähig gemacht. Auf der nördlichen Seite steht ihr Pendant: North Mill oder auch Dutch Mill (holländische Mühle). Mehr über diesen außergwöhnlichen Park unter

golden-gate-park.com

Bilder: Google Earth und Leo van de Drift


08.11.2020

Versandung des Rotbachs an der Wassermühle

Arbeiten im Rotbach

Aktuell: Das Bild zeigt das Problem ->Ansammlung von Sand im Rotbach insbesondere im Flussbett an der Wassermühle. Die Ansammlungen werden noch in diesem Monat beseitigt. Die Arbeiten und Kosten werden von der Emschergenossenschaft und Lippeverband übernommen

An der Stelle wo sonst die Masten stehen, wird dann der Bagger positioniert. Für dieses Vorhaben werden Druckplatten verlegt. So wird das Erdreich nicht stark verfestigt. Keine Sorge... die drei Fahnenmasten liegen momentan hinter dem Museum.


01.11.2020

Gedenkstein am Mühlenmuseum Hiesfeld

Im Gedenken

In vielen Bundesländern ist der 1. November ein Feiertag und unter dem Namen 'Allerheiligen' wird der Verstorbenen gedacht. Der Volkstrauertag an einem Sonntag im November jeden Jahres dient dem gleichen Ziel. Das Photo zeigt einen Gedenkstein mit Blumenschmuck in den grün-weißen Farben des Schützenvereins. Der Stein liegt im 'Vorgarten' des Mühlenmuseums. Auch der Mühlenverein gedenkt der Menschen, die unsere Familie und unsere Freunde waren.


25.10.2020

Ein Fotograf auf der Leiter Windmühle an der Sterkrader Straße "Ein-Blick hinter ein Bild" 

Die Hiesfelder und wohl auch die meisten Dinslakener kennen diese Stelle an der Sterkrader Straße, die vor mehr als 100 Jahren auch mal Rathausstraße hieß. An dieser Stelle zeigt sich die Windmühle von vorne (also Flügelseite). Doch warum steht der Fotograf auf einer Leiter? Jeder, der schon mal in einem Vergnügungspark, mit einer historischen Häuserkulisse (Mainstreet) gewesen ist, der hat auch wohl nach oben in die 2. Etage geschaut und wird dabei optisch belogen... Der Maßstab ist nur halb so groß, wie das Erdgeschoss. Es ist eine Frage der Perspektive (Stichwort: 'Einstürzende Hochhäuser'). Um die Verzerrung völlig zu vermeiden, müsste die Leiter 11 Meter hoch oder eine Feuerwehrleiter sein. Juristisch schwierig sind inzwischen Drohnenaufnahmen (nicht über Fußgänger usw.). "Aber eine kleine Leiter hilft schon weiter", sagte der... Und so haben wir einen kleinen Blick in die Vielfalt der Themen eines Vereins. In diesem Fall mit einem Foto der 'alten Dame'.


18.10.2020
Mühlen der Welt Logo Holländer-Windmühle in Georgsdorf mit Reetdach

Mit der Rubrik "Mühlen der Welt" soll das Thema 'Buchweizen' abgerundet werden, denn hier ist das Mahlwerk für den Weizen, der kein Korn ist.

Die Windmühle Typ "Galerieholländer" wurde 1875 erbaut Es handelt sich um einen alten Ziegelbau mit Reeteindeckung. Von der Absicht eine Mühle zu bauen, wird erstmals im Jahre 1858 berichtet. Sie sollte in der Mitte zwischen Alt und Neu Piccardie stehen. Vor dem Amt Neuenhaus gab am 01.03.1866 der Vorsteher und Colonist Jan Jacobs aus Georgsdorf zu Protokoll, daß er in der Nähe der neu zu erbauenden Kirche eine Kornwindmühle anzulegen beabsichtige und dazu um die erforderliche Konzession nachsuchte. Das Amt befürwortete den Antrag. Damit stand der Errichtung einer Mühle nichts mehr im Wege, der Baubeginn zog sich gleichwohl hin... Steintafeln erinnern an den Baubeginn: 1875. Diese jahrelangen Verfahren waren Macht- und Geldspiele der Obrigkeit und betraf nicht nur diese Mühle im Emsland (Grafschaft Bentheim), westlich von Lingen und Meppen, nahe an der niederländischen Grenze. (Mehr zu der Geschichte dieser Mühle: http://www.kornmühle-georgsdorf.de/3.html)

Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms wurde 1983 die Restaurierung der Windmühle eingeleitet. Nachdem das schadhafte Mauerwerk ausgebessert und die Galerie angebracht, dann die reetgedeckte Haube aufgesetzt und die gußeiserne Welle eingezogen war, wurde im Dezember 1985 auch das 2,5 Tonnen schwere Flügelkreuz montiert. Heute präsentiert sich die schmucke Windmühle in Georgsdorf wieder als Wahrzeichen des Ortes.

Um die Mühle und den Buchweizen kümmert sich der Georgsdorfer Mühlenverein e.V.

Es wird in der Mühle nur Buchweizenmehl produziert, aus eigenem Anbau ca.3,5 ha

Sie kann von Anfang April bis Ende Oktober jeden Samstag in der Zeit von

14.00 Uhr - 17.00 besichtigt werden  

oder nach telefonischer Anmeldung

 


- Paul - ihr Webmaster -
blog2020    blog2019   blog 2018   blog2017   blog 2016       oldNews ab 1986

>CO2-frei-Logo > >NRW-Stiftung
    Logo Bürgerstiftung Sparkasse Dinslaken - Voerde - Hünxe

s u n d a y   @ r t   w e b d e s i g n

nach oben