Mühlenverein Hiesfeld e.V.

Logo MuseumHerzlich Willkommen auf den offiziellen Seiten des Mühlenvereins. Unsere Aufgabe ist die Pflege und der Erhalt der Hiesfelder Mühlen, aber auch die Mühlenkunde mit einem Museum. Mit Klick direkt zum Modell-Museum

 

Mühlen-Winter

Wassermühle

Bild vergrößern Wasser / Wind

 

Mühlenmuseum / Wassermühle
Sonntags, 10.00 - 12.30 Uhr

Windmühle Mai bis September
1. Samstag, 11.00 - 13.00 Uhr

In beiden Mühlen: EINTRITT FREI

Führung nach telefonischer Vereinbarung: Monika Schürmann 02064 93063

1. Vorsitzender: Kurt Simons kubijasim@t-online.de

 

   alternative 
web-adresse:
www.muehlenverein.net

W A S    N E U E S  ? - der Newsblog

webmaster: duscha@t-online.de

facebook YouTube-Kanal Mühlenverein

17.01.2021

Logo für 30 Jahre MühlenmuseumDas älteste Photo

Das älteste Bild der Hiesfelder Wassermühle

Dieses Photo ist von 1880 - Sicht von Osten. Links ist die Mühle und rechts das (verputzte) Fachwerkhaus. Das Mahlwerk befand sich also nicht (wie heute) im dem Fachwerkhaus. So dürfte es auch nach 1693 ausgesehen haben, als der Drost von Altena (nicht verwandt oder verschwägert mit Kurt Altena... sagt dieser) Herr auf Haus Hiesfeld wurde. Die Herren links auf dem Bild könnten die Gebrüder Felderhoff sein. Ernst Felderhoff verkauft drei Jahre später Grundstück und Mühle. Da er aber eigentlich in Uedem wohnte (für die damalige Zeit doch weit von Hiesfeld entfernt), könnte es auch ein "angestellter" Müller mit einem Gesellen sein. Das "halbe" Haus war bis 1905 also "die Mühle". Erst der übernächste Besitzer baute das heute bekannte Backsteinhaus, in dem das Mühlenmuseum 1991 seinen Anfang nahm. Mit Klick auf das Bild sehen Sie das Original unter einer Glasscheibe mit Riss.


10.01.2021

Logo für 30 Jahre MühlenmuseumLeen Boshuizen schrieb auf Facebook:


"Toen hebben bestuursleden mij benaderd voor modellen, een van de eerste was de Salamander."

"de Salamander"
Unser Freund aus den Niederlanden hat Recht: Dieses Mühlenmodell war eines der Ersten im Mühlenmuseum... Leen Boshuizen ist der Modellbauer. Es war das vierte Modell in 1991. Wie aber kommt man an Mühlenmodelle? Fündig wurde der Mühlenverein im niederländischen Leiden im dortigen "Stedelijk Molenmuseum". Sie erfuhren Anschriften von Modellbauern, von denen sich die Besten jährlich einen Wettstreit liefern. Im Jahr zuvor (1990) war Mijnherr Boshuizen der Sieger. Es sollte nicht die einzige Mühle aus seinen geschickten Händen bleiben.

Das Original steht in Leidschendam (Zuid-Holland). Diese Galerie-Holländermühle, mit großem Unterbau, ist eine Holzsägemühle aus 1792. Ab dem 16. Jahrhundert wird dieser Typ als Korn-, Öl-, Säge-, Farb-, Walk-, Schleif-, Bohr-, Tabak- oder Pulvermühle genutzt. Um 1700 existierten ca. 10000 dieser Mühlen.


03.01.2021

Logo für 30 Jahre Mühlenmuseum

30 Jahre - und nun...
Im Jahre 1991 wurde die Satzung des Fördervereins dahingehend geändert, die Wassermühle ebenso, wie schon seit 1976 die Windmühle, als Baudenkmal zu renovieren, erhalten und zu pflegen. Das im "Zuckerbäcker-Stil" Anfang des 20. Jahrhunderts gebaute (neue) Mühlenhaus war bis 1945 die Heimat der Hiesfelder Wassermühle. In der 1. Etage ist ein Rest der Mühlentechnik zu sehen. Als der Rat der Stadt Dinslaken beschloss, dem Verein die Wassermühle zu "überlassen", da war das Müllerhaus frisch renoviert, aber auch leer. Mit einer "geklauten" Idee wurden die Räume zu einem besonderen Museum: Mühlenmodelle aller Art und aus der ganzen Welt.

Das war vor 30 Jahren und nun wollen wir in diesem Jahr feiern. Aber wie und wann? Die Ideen-Schmiede... pardon - die Ideen-Mühle ist eröffnet.


01.01.2021

Windmühle Hiesfeld in Pastellfarben als Neujahrsgruß

ein frohes neues Jahr wünscht Ihnen der

Mühlenverein Hiesfeld

 

 

 

 

 

 


27.12.2020

Titelseite "Mühlen und Mehr" 2020/21

Die Mitgliederzeitung ist unterwegs

Nach 10 Jahren hat es diesmal nicht funktioniert: Die Zeitung war nicht vor Weihnachten im Briefkasten. Warum? Neben der Zeitung "Mühlen und Mehr" gibt es mit gleicher Post noch einen Mitgliederbrief. An Stelle einer Mitgliederversammlung gibt der Vorstand einen schriftlichen Bericht über die Zeit seit der Neuwahl (Mai - Dezember 2019) und schon einige Anmerkungen über das aktuelle Geschehen im Mühlenverein. In diesem Brief nimmt der Vorstand auch Stellung zu der zwar geplanten, aber nicht stattgefundenen Mitgliederversammlung.

Am letzten Tag diesen oder 1. Werktag des neuen Jahres gibt es dann viel zu lesen. Für regelmäßige Besucher dieser Seite ist nicht alles neu. Mit der Mitgliederzeitung werden die Ereignisse von 2020 zusammengefasst und manches ausführlicher beschrieben.

Die Titelseite gibt schon einmal einen Geschmack auf den Inhalt von 12 Seiten.

zur DOWNLOAD-Seite


24.12.2020
 

  Ein Kurz-Video zu Weihnachten  (klick auf Vereinslogo)

mit Bildern von Kurt Simons und Fotostudio B (Wesel)


20.12.2020
Rotbach - von Sandinseln befreit
Bagger in Wartestellung
Highway for Bagger

Der gelbe Bagger entfernt die grüne Insel im Rotbach, der nun den blauen Himmel spiegelt

Der Bagger bekam seinen eigenen "Highway" an den Rotbach, um die Sandanhäufung unterhalb der Rotbachmühle zu entfernen. Nun fließt der 21 km lange Fluß bis zur nächsten Pumpe und dann zum Rhein.


- Paul - ihr Webmaster -
blog2021    blog2020   blog 2019   blog2018   blog 2017       oldNews ab 1986

>CO2-frei-Logo > >NRW-Stiftung
    Logo Bürgerstiftung Sparkasse Dinslaken - Voerde - Hünxe

s u n d a y   @ r t   w e b d e s i g n

nach oben
vr-easy-test HIIIO