Modell einer Mühle in West Flandern
Bockwindmühle
zur Galerie
Gistel - Belgien (Westflandern)
© 2014 Mühlenverein Hiesfeld
Diese Mühle ähnelt der niederländischen Wippmühle, jedoch ist der Ausdruck 'Wippmühle' in Belgien nicht üblich. Man nennt dort diese Art von Mühlen 'torenkofenmolens'. Das sind Bockwindmühlen, die nicht auf den üblichen vier Sockeln stehen, sondern auf einem ummauerten rund 'Kofen' ruhen. Man hob die Bockwindmühle in die Höhe und ummauerte den Unterbau, dies erfolgte im 17. Jahrhundert. Daraus schließt man, dass auch erst in jenem Jahrhundert dieser Mühlentyp Eingang fand.

Die einst höchste Bockwindmühle ("De Meerlaan") ist jetzt eine Ruine.  Ihr Unterbau ist ein 15 m hoher, fünfstöckiger Steinturm mit Galerie unterhalb des 5. Stocks  quasi eine Turmgaleriebockmühle. 

Um diese Seite optisch aufzuwerten, wäre vielleicht das Gemeindewappen eine Idee gewesen, doch davor haben die belgischen Stadtväter erstmal einen schriftlichen Antrag gestellt.

nach oben